09.12.2017: Kleines Licht im Dunkeln

Conrad-Hansen-Musikschule der Stadt Lippstadt
In der Kirche St. Joseph findet am Samstag, 09.12.2017 um 18.30 Uhr wieder das traditionelle Adventskonzert der der Gesangsklasse Friederike Vomhof-Surrey statt:

Kleines Licht im Dunkeln

Beginnend mit der ersten Kerze auf dem Adventskranz bis zum hell erleuchteten Weihnachtsbaum spielt das Licht in der Adventszeit eine bedeutsame Rolle. Es macht hell, wärmt und strahlt Hoffnung in der dunkelsten Jahreszeit aus. Mit den Liedern dieser adventlichen Stunde möchten wir Ihnen ein kleines Licht für die Adventszeit mitgeben.

An der Orgel begleitet Harduin Boeven, es spielt ein Instrumentalensemble.
Leitung: Friederike Vomhof-Surrey

Eintritt frei!

____________

09.12.2017: Vespermusik zum 2. Advent

um 17.00 Uhr in der Marienkirche

Es spielt ein Streicherensemble, Harfenensembles und Klarinettenschüler. Die Traditionell singen in dieser Vespermusik auch die Kinder des Wichernkindergarten (Leitung: Barbara Bartsch) , sowie der Chor Exodus unter Leitung von Regina Rothenbusch-Streblow

Leitung Cornelia Engbert und Regina Rothenbusch-Streblow; Eintritt frei!

08.12.2017: Das Nordsnø Ensemble

winterlich, weihnachtlich, norwegisch – ein Jazzkonzert in der Adventszeit.

Nach den Erfolgen der Tour im letzten Jahr, welche die Band sogar zu einem Konzert nach Oslo brachte, wird das Nordsnø Ensemble im November und Dezember 2017 wieder in Deutschland unterwegs sein und am Freitag, 8.12.2017 ein Konzert in der Jakobikirche spielen. Das Konzert wird von der Conrad-Hansen-Musikschule präsentiert. Percussionist der Band ist der aus Lippstadt stammende ehemalige Musikschüler Lukas Schwegmann, der mittlerweile kurz vor dem Abschluss seines Jazzmusikstudiums an der Hochschule Osnabrück steht.

Inspiriert durch die Melodien volkstümlicher Stücke, kreiert das Ensemble ein Klanggemälde, das einerseits jeder Melodie genügend Platz bietet und anderseits den acht Musikern Raum für kreative Improvisationen gibt. Ziel, sowohl bei der Auswahl der Songs, also auch beim Arrangement ist es, die verschiedenen Stimmungen und Farben des Winters und die Besinnlichkeit der Weihnachtszeit zu porträtieren, wofür sich der Arrangeur Vincent Dombrowski unterschiedlichster musikstilistischer Elemente bedient. So finden neben ruhigen, besinnlichen Klängen auch immer wieder düstere und aufreibende Phasen Eingang in die Musik. Das Ensemble versucht gezielt die Kontraste der kalten Jahreszeit in ihrer Musik darzustellen und den Zauber eben dieser Kontraste aufzuzeigen. Zusätzlich zu den Stücken, die das Ensemble im vergangenen Jahr auf ihrer Debut-CD „Nordsnø Ensemble“ aufgenommen hat, wird das Repertoire in diesem Jahr um einige Stücke erweitert, die nicht nur auf die Winterzeit zu beziehen sind, sondern allgemein aus der norwegischen Folklore stammen. Auf diese Weise wird das Konzertprogramm jedes Mal neue Klänge für das Publikum bereithalten.
Die Stimme Helena Benkendorffs bringt neben der melodischen Ebene auch die lyrische ins Spiel. Sie singt die teils bekannten Texte auf Englisch, Deutsch und Norwegisch. Ihre Stimme, mal kraftvoll und laut, mal fragil und märchenhaft, verzaubert den Zuhörer mit der Emotion einer klaren Klangfarbe.
Das Konzert beginnt um 19:30h, Karten gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf der Kulturinformation im Rathaus.
Eintritt: 10,- €/ermäßigt 7,- €

Besetzung:
Helena Benkendorff – Vocals
Vincent Dombrowski – Saxophone, Flöte, Arrangement
Ken Dombrowski – Posaune
Lukas Wilmsmeyer – Gitarre
Raphael Röchter – Klavier
Niclas Bergmann – Bass
Lukas Schwegmann – Percussion
Johannes Metzger – Schlagzeug

Jubiläumsjahr 2017 – 50 Jahre Conrad-Hansen-Musikschule der Stadt Lippstadt

Im Kalenderjahr 2017 feierte die Conrad-Hansen-Musikschule der Stadt Lippstadt ihr 50. Gründungsjahr. War die anfänglich unter der Bezeichnung „Musikschule der Stadt Lippstadt“ geführte Schule bereits nach 10 Jahren im Kalenderjahr 1977 mit 1334 SchülerInnen und 44 Lehrkräften „zu einer Einrichtung geworden, die aus dem Musikleben Lippstadts nicht mehr wegzudenken ist“ (Chronik 1967 / 1977, gemeinsames Grußwort der Bürgermeisterin Dr. Barbara Christ (a. D.) und des Stadtdirektors Friedrich Wilhelm Herhaus (a. D.)), so blicken heute ca. 2500 SchülerInnen und 50 Lehrkräfte sowie zahlreiche Bürgerinnen und Bürger der Stadt mit Begeisterung und Stolz auf die weiter gewachsene und stets in die Zukunft blickende Einrichtung der Stadt.

Sie alle, SchülerInnen und Lehrkräfte freuen sich, das Musikleben der Stadt Lippstadt auf vielfache Weise intensiv und kreativ mitgestalten und maßgeblich mit prägen zu dürfen, sei es im Rahmen eines internen Vorspiels im kleineren Kreis, in dem erste mutige Erfahrungen auf der Bühne gewagt und erprobt werden, sei es bei den traditionellen jährlichen Fachgebietskonzerten oder den zahlreichen beeindruckenden Ensemble-, Orchester- und Big Band Konzerten sowie den exklusiven Tanzaufführungen oder einer Vielzahl professionell einstudierter und dargebotener Musicalaufführungen in Kooperation mit der KWL und zahlreichen, teilnehmenden Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Lippstadt. In 50 Jahren ermöglichte die Musikschule im Rahmen ihrer Vorberuflichen Ausbildung zudem manchem Musikschüler sein späteres Musikstudium und anschließendes professionelles Musikerleben.

Die Conrad-Hansen-Musikschule der Stadt Lippstadt schätzt die hohe Bereitschaft ihrer Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte mit großem Respekt, bei den zahlreichen Konzerten und Veranstaltungen der Musikschule mitzuwirken und sich mit ihrer persönlichen Musikalität in der Öffentlichkeit zu präsentieren

Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, haben zahlreich mit uns unser Jubiläum gefeiert und unsere Highlights im Jubiläumsjahr sowie die vielen weiteren kleinen und großen Veranstaltungen, die sich im Laufe des Jahres durch den Unterricht spontan ergeben, besucht.  Wir freuen uns – auch in Zukunft -auf Sie!

Unterricht für alle – Anmeldungen jederzeit

Die Conrad Hansen Musikschule bietet Unterricht für alle Altersstufen vom Kleinkind (im Eltern-Kind-Kurs) bis zum Senior im Seniorenorchester.
Instrumental – und Gesangsunterricht im Einzel- oder Gruppenunterricht, ganz nach Wunsch. Anmeldung jederzeit möglich.
Die Teilnahme an unseren zahlreichen Ensembleunterrichten verschiedenster Stilrichtungen ist generell kostenlos.
Jubiläumsjahr 2017 – 50 Jahre Conrad-Hansen-Musikschule der Stadt Lippstadt

 

19.11.2017: Thereminkonzert 10 Jahre Without Touch in Lippstadt

Am Samstag, 19.11.2017 um 11.00 Uhr gibt es in der Jakobikirche ein Konzert mit dem selten gespielten Theremin.

Vor 10 Jahren veranstaltete die Conrad-Hansen-Musikschule der Stadt Lippstadt das erste „Without Touch“ Festival, das unter der künstlerischen Leitung der 2012 verstorbenen Thereministin Barbara Buchholz und des damaligen Musikschulleiters Wolfgang Streblow stattfand und erstmals Theremin-Spieler aus ganz Europa zusammen brachte. Mittlerweile hat sich aus diesem ersten Festival unter dem Namen „Theremin-Akademie“ ein Europaweites Netzwerk von Musikern und Veranstaltungen rund um dieses seltene Musikinstrument entwickelt.

Anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums möchte sich die Theremin-Akademie unter Leitung von Thierry Frenkel für die langjährige Unterstützung bei der Conrad-Hansen-Musikschule bedanken und lädt Theremin-Spieler aus aller Welt und das treue Konzertpublikum zu einem festlichen Konzert nach Lippstadt in die Jakobi-Kirche ein.

16.11.2017: Jazz im Foyer: Jazz – Rock – Pop

JAZZ-ROCK-POP

Eine abwechslungsreiche Mischung von Jazz und artverwandter Musik bietet „Jazz im Foyer“, das am Donnerstag, 16.11.2017 gemeinsam vom Jazzclub Lippstadt und der Conrad-Hansen-Musikschule im Stadttheater präsentiert wird.
Am Beginn singt der Frauen-Jazz-Chor „Just us“ den Folksong „Scarborough fair“, der „Choro Club“ spielt neben Latinjazz den Popklassiker „Is she really going out with him“ von Joe Jackson. Die E-Gitarren-Big-Band “The Hansen Electrics” rockt mit Stücken von Toto und Mike Oldfiled. Kleinere Besetzungen spielen Jazzstandards wie „On Green Dolphin Street“.
Die von Guido Schlegel geleitete Big Band der Musikschule bietet mit dem Duke Ellington-Klassiker „Caravan“ ein spezielles Feature für Dieter Hermes. Der soeben pensionierte Lippstädter Saxofonist hat als begeisternder Jazzpädagoge an der Musikschule ganze Generationen von Lippstädter Jazzmusikern geprägt und hat über drei Jahrzehnte „Jazz im Foyer“ entscheidend mitgestaltet.
Das Konzert beginnt um 19h, der Eintritt ist frei.

Leitung: Michael Ressel

Seit über 30 Jahren treffen sich jazzinteressierte Lippstädter an einem Donnerstag im November, um bei „Jazz im Foyer“ junge Talente erstmalig auf der Bühne zu erleben und um das neue Programm bewährter Musikschulensembles zu hören. In der von Guido Schlegel geleiteten Big Band und in der E-Gitarren Band „The Hansen Electrics“ harmonieren Musiker im Alter von 12 bis 70 Jahren miteinander. Allen Bands werden die Arrangements von den Musikpädagogen „auf den Leib geschrieben“, damit sich jeder Mitspieler gemäß seinen Fähigkeiten präsentieren kann.

15.10.2017: Matinee-Konzert der Frauenchorbegegnung

Bereits am Freitag, 13. Oktober, reisen die bayrischen Gäste mit ihrer Dirigentin Sylvia Schulz in Lippstadt an. „Die erste abendliche Probe wird beweisen, dass auch ein Freitag der 13. ein guter Tag zum Singen sein kann“, ist Antje Stahl-Nünning, Musikpädagogin der Conrad-Hansen-Musikschule, fest überzeugt. Am Samstag ist im Laufe des Tages neben den gemeinsamen Proben auch ein Zeitfester zum Erkunden der Stadt eingeplant, damit die Gäste einen umfassenden Eindruck vom „Venedig Westfalens“ bekommen.

Als Höhepunkt des Austauschwochenendes freuen sich die Sängerinnen am Sonntag, 15. Oktober, um 11 Uhr über viele interessierte Zuhörer bei ihrem Matineekonzert im Café Amelie. Der Eintritt ist frei.

13.-15.10.2017 „Just US – Jazz-Pop-Chor“ trifft „Herznote“ – Frauen singen im gemischten Doppel

Musikalischer Austausch auf bayrisch-westfälische Art
Jazz-Pop-Chor der Musikschule lädt Freunde aus Bayern zum gemeinsamen Singen ein

Lippstadt. Wenn sich zwei Chorleiterinnen auf einer Gesangsfortbildung kennen und schätzen lernen, kommt eine gute Idee dabei heraus: Mitte Oktober gesellen sich 16 „Herznote“-Sängerinnen aus Sulzbach-Regensberg in Bayern zu dem Jazz-Pop-Chor „Just us“ aus Lippstadt, um gemeinsam zu singen, sich kennenzulernen und mit viel Spaß ein vielseitiges Konzertprogramm vorzubereiten.

Bereits am Freitag, 13. Oktober, reisen die bayrischen Gäste mit ihrer Dirigentin Sylvia Schulz in Lippstadt an. „Die erste abendliche Probe wird beweisen, dass auch ein Freitag der 13. ein guter Tag zum Singen sein kann“, ist Antje Stahl-Nünning, Musikpädagogin der Conrad-Hansen-Musikschule, fest überzeugt. Am Samstag ist im Laufe des Tages neben den gemeinsamen Proben auch ein Zeitfester zum Erkunden der Stadt eingeplant, damit die Gäste einen umfassenden Eindruck vom „Venedig Westfalens“ bekommen.

Als Höhepunkt des Austauschwochenendes freuen sich die Sängerinnen am Sonntag, 15. Oktober, um 11 Uhr über viele interessierte Zuhörer bei ihrem Matineekonzert im Café Amelie. Der Eintritt ist frei.

10.10.2017: Soooviel Gitarre!

Das Fachgebiet Gitarre der Conrad-Hansen-Musikschule lädt ein zum Jahreskonzert.
Am Dienstag, den 10.10.2017 erklingen ab 18.30 Uhr unter der Leitung von Eddie Nünning und Michael Ressel im Globe der Musikschule neben zwei Bachpräludien auch südamerikanische Rhythmen auf der klassischen Gitarre. Auf Popsongs mit Gesang folgt die Musik aus dem Film „Inception“. Auch der Rockklassiker „The final countdown“ und Songs von den Beatles und Stevie Wonder werden zu hören sein. Den Abschluss bildet traditionell die E-Gitarren Big-Band „The Hansen Electrics“ mit ihrer beeindruckenden Besetzung mit zehn E-Gitarren.

Der Eintritt zum Konzert ist frei.