27.02.2016: Preisträgerkonzert „Jugend musiziert“

Preisträgerkonzert und Urkundenverleihung, veranstaltet vom Fachdienst Kultur und Weiterbildung

Samstag,  27.02.2016, 11.00 Uhr,  Jakobikirche, Einrtitt frei! Leitung: Nam-Sig Gross

erfolgreich beim Regionalwettbewerb waren:

Elisabeth Maria Müller, Violine (Lehrerin Cornelia Engbert)                                        Charlotte Mümken, Klavierbegleitung (Lehrerin Nam-Sig Gross)

Schülerinnen von Margarita Bergen und Kálmán Oláh:                                             Anastassiya Sereda, Lorena Radtke und Sarah Leifels (Violine)

sowie Lennert Holtdirk, Klavierbegleitung (Lehrer Guido Schlegel)

in der Wertung Gitarrenduo gewannen:                                                                                        Nico Schlüter und Julian Schulte-Eversum (Lehrer Eddie Nünning)

in der Kategorie Popgesang ereichte Laetitia Bittner einen 2. Platz in der Altersgruppe IV Lehrerinnen / Vorbereitung: Sylvia Lamprecht und Antje Stahl-Nünning

 

11.07.2016: Ferienspaß – Trompete, Posaune, Tenorhorn Schnupperkurs

An 2 Terminen:  Mo 11. und 18. Juli 2016 von 13:00 bis 15:00 Uhr, Conrad-Hansen-Musikschule der Stadt Lippstadt, Von-Galen-Platz 1, 1. Etage, Raum 1.14, ab 6 Jahren, bei Herrn Ewert

Kosten 5,-€ , es gilt der Familienpass!

In diesem Kurs hast du die Gelegenheit, verschiedene Blechblasinstrumente auszuprobieren! Alle Instrumente sind in den passenden Größen für dich vorhanden. Du kannst alleine kommen oder in Begleitung eines Elternteils. Dann könnt ihr gemeinsam probieren, die ersten Töne zum Strahlen zu bringen.

Die Termine werden im Zeitfenster 13:00 bis 15:00 Uhr im Halb-Stunden-Takt vergeben. Jede Kurseinheit dauert 30 Minuten. Die genaue Kurszeit für jeden Teilnehmer wird nach der Auslosung bekannt gegeben.

Anmeldung  ausschließlich über https://lippstadt.feripro.de/

Anmeldeschluss 27.6.16 , danach Vergabe von noch freien Plätzen möglich.

16.12.2016: Nordsnø Ensemble

um 19.30 Uhr in der Jakobikirche

winterlich-weihnachtlich-norwegisch, Konzert im Rahmen der „Spielräume“- Projekte

lukas_schwegmann_ensemble

Was spiegelt die Besinnlichkeit der Weihnachtszeit besser wieder als ihre Lieder?
Das Nordsnø Ensemble tourt schon zum vierten Mal mit ihren winterlichen, weihnachtlichen und norwegischen Klängen. Die Band wurde im letzten Jahr um den Lippstädter Schlagzeuger und Percussionisten Lukas Schwegmann erweitert, um dem Publikum ein noch abwechslungsreicheres und interessanteres Programm bieten zu können.

Die Vielzahl an Emotionen, die in dieser Musik vorkommen, reichen von ungewisser Erwartung bis zu festlicher Stimmung. Die Stücke sind mal sphärisch und weit, mal klein und intim. Dabei entwickeln die acht Musiker gemeinsam Klanggemälde, jeder gibt seine eigene, persönliche Farbe hinzu. So lässt sich die Band nicht nur auf den Jazz beschränken, sondern lässt auch Einflüsse aus folkloristischer Musik, Popmusik und klassischen Weihnachtsliedern in die Musik einfließen. Die norwegische Sängerin Helena Benkendorff bringt als besonderes Highlight Lieder aus ihrer Heimat mit.

Das Konzert vermittelt eine kurze besinnliche, vorweihnachtliche Auszeit, die dem Publikum Kraft gibt und die Vorfreude auf Weihnachten stärkt.

Helena Benkendorff Vocal
Vincent Dombrowski Saxophone, Arrangement
Ken Dombrowski Posaune
Lukas Wilmsmeyer Gitarre
Raphael Röchter Piano
Niclas Bergmann Bass
Lukas Schwegmann Percussion
Johannes Metzger Drums

Eintritt: 10,-€ / ermäßigt 7,-€

03.12.2016: Vespermusik zum 2. Advent

Die Conrad-Hansen-Musikschule der Stadt Lippstadt lädt in Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde zur 2. Vespermusik in der Marienkirche am Samstag, den 03. Dezember um 17 Uhr herzlich ein. Unter der gemeinsamen Leitung von Cornelia Engbert und Regina Rothenbusch-Streblow werden SchülerInnen der Conrad-Hansen-Musikschule und der Exodus Chor die liturgischen Texte der Andacht instrumental umrahmen.
Mit dem traditionellen Adventslied „Macht hoch die Tür“ aus dem Kalenderjahr 1704 leitet das Streichorchester mit jungen und fortgeschrittenen SpielerInnen die Andacht ein, gefolgt von der liturgischen Begrüßung durch Pfarrer Peters mit dem Wochenspruch „Siehe, dein König kommt“. Die Kinder des Wichernkindergartens unter der Leitung von Barbara Bartsch drücken mit ihrem Lied „Advent, Advent“ ihre erwartungsvolle Freude des nahenden Weihnachtsfestes aus und schließen das beliebte Dino-Lied – „Schon vor Millionen von Jahren“ von Christiane Dusza gleich an.
Ein Projektorchester, das sich jährlich für die Vespermusik formiert, wird den berühmten und überaus beliebten Kanon und die Gigue von Johann Pachelbel für 3 Violinen mit Generalbass in einer chorischen Streicherbesetzung unter der Leitung von Cornelia Engbert spielen und damit den Psalm 96 umrahmen.

Sowohl 2 Beiträge des Harfenensembles von Christoph Pampuch mit 7 Harfenspielerinnen als auch der „Abendsegen“ aus der Märchenoper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck, gesungen von Markus Köhler und Clara Orlamünder, ebenfalls begleitet vom Harfenensemble unter der Leitung von Antje Stahl-Nünning bringen den Besuchern der Vespermusik die adventliche Stimmung mit ihren Engelsstimmen und -klängen erneut nahe.

Anschließend leitet der Exodus-Chor unter der Leitung von Regina Rothenbusch-Streblow mit seinen Liedern zum gemeinsamen Schlusslied „Es kommt ein Schiff geladen“ über, das die Gemeinde in Begleitung des erweiterten Streichorchesters und der Orgelbegleitung von Maximilian Berglar zum Ausklang der Vespermusik singen wird.

Der Eintritt zu allen Vespermusiken ist frei.

03.12.2016: Engel kreuz und quer

Samstag, 03.12.2016 in St. Joseph um 18.30 Uhr

img_0407_adventsbild

Konzert der Gesangsklasse Friederike Vomhof-Surrey

Engel verkünden, kündigen an, warnen, schützen, sind Boten…. Meistens werden sie mit Flügeln dargestellt. Engel fliegen kreuz und quer, sind überall – ob sichtbar oder unsichtbar und durchkreuzen auch die Lieder dieser adventlichen Stunde.
An der Orgel begleitet Harduin Boeven, es spielt ein Instrumentalensemble.

Leitung: Friederike Vomhof-Surrey
Eintritt frei!

27.11.2016: Gedenkkonzert für Conrad Hansen zum 110. Geburtstag

Gedenkkonzert aus Anlass des 110. Geburtstags des Pianisten Prof. Conrad Hansen (24.11.1906)

Zum Gedenken an den 110. Geburtstag des Ehrenbürgers und weltberühmten Pianisten Conrad Hansen findet ein Konzert in der Jakobi-Kirche in Lippstadt mit dem Hamburger-Kirchen-Duo statt.
Der Violinist Holger Hansen, Sohn von Conrad Hansen, konzertiert gemeinsam mit der Hamburger Pianistin Gabriele Wulff , die bei Conrad Hansen studierte, zu Ehren und in Gedenken an Conrad Hansen in der Jakobi Kirche in Lippstadt.
Das Konzert findet am 27.11.2016, 17 Uhr statt. Es wird durch die Conrad Hansen Musikschule Lippstadt veranstaltet und unterstützt.

Conrad Hansen ist Ehrenringträger der Stadt Lippstadt und Träger der Brahms – Medaille der Hansestadt Hamburg (die u.a. auch Günter Wand, Yehudi Menuhin, Altbundeskanzler Schmidt und die Hamburger Symphoniker erhielten). Conrad Hansen ist auch in der Reihe Hamburger Köpfe zu finden. In knappen, anschaulich geschriebenen Einzelbiografien wird an Frauen und Männer erinnert, die Hamburg beeinflusst haben – Politiker, Unternehmer, Wissenschaftler sowie Künstler. Ihre Lebensgeschichte erzählt zugleich auch Hamburger Stadtgeschichte wie deutsche Geschichte aus Hamburger Perspektive. Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius gibt die Hamburger Köpfe seit 1999 heraus.
Prof. Conrad Hansen verstarb am 22. Juni 2002
Postum gaben die Söhne Holger Hansen und Niels Hansen (†) ihr Einverständnis die Lippstädter Musikschule nach dem weltberühmten Conrad Hansen zu benennen.
Am 24.11.2004 wurde die Umbenennung im Rahmen eines Festaktes vollzogen. Bürgermeister Wolfgang Schwade und Niels Hansen hielten die Festreden.

Das Konzert mit dem
Hamburger-Kirchen-Duo

Holger Hansen , Violine Gabriele Wulff, Klavier
findet mit Unterstützung der- Conrad Hansen Musikschule Lippstadt- am

Sonntag, 27.11.2016 in der Jakobikirche statt.
(Eintritt frei …um Spenden wird gebeten … )

24.11.2016: Jazz im Foyer

Am Donnerstag, 24.11.2016 um 19.00 Uhr im Foyer des Stadttheaters

JAZZ – ROCK – POP

Bei der Traditionsveranstaltung „Jazz im Foyer“ präsentiert die Musikschule in Kooperation mit dem Jazzclub Lippstadt Jazz und „Artverwandtes“. Der Choro Club spielt in kammermusikalischer Besetzung unter der Leitung von Eberhard Schröder, der Chor „Just us“ bringt schwungvolle Songs, die E-Gitarren Big Band „The Hansen Electrics“ erinnern mit „Life on Mars“ an David Bowie. Die Big Band begeistert mit vollem Klang und differenzierten Arrangements von Guido Schlegel.
Viele Zuhörer von Jazz im Foyer sind seit langem treue Stammgäste. Wer zum ersten Mal dabei ist, kommt im nächsten Jahr begeistert wieder.

Leitung: Dieter Hermes
Eintritt frei!

 

24.10.2016: Ausstellung „Flüchtlingen ein Gesicht geben“

In Kooperation mit dem Jugendmigrationsdienst der AWO war vom 24.10.16 bis zum 28.11.16 die Ausstellung „Flüchtlingen ein Gesicht geben“ in der ersten Etage der Conrad-Hansen-Musikschule zu besichtigen. Jugendliche der Gruppe „Migranten mischen mit“ haben für diese Ausstellung in Lippstadt lebende Jugendliche über ihr Leben vor der Flucht, ihre Fluchterlebnisse und ihre Hoffnungen befragt.  Weitere Infos unter: www.powerpolitik.de

07.10.2016: Von Mozart bis Metheny

Freitag, 07.10.2016 schon  um 16.00 Uhr im Globe der Musikschule

Konzert der studienvorbereitenden Ausbildung

An diesem Nachmittag stellen die angehenden Profi-MusikerInnen der Studienvorbereitende Ausbildung einen Ausschnitt aus ihrem reichhaltigen und stilübergreifenden Repertoire vor. Neben Gesangs-Stücken aus dem Songwriter-Bereich werden klassische Werke u. a. für Querflöte, Cello und Konzertgitarre zu hören sein, die sich mit Rock- und Jazznummern für E-Gitarre u. a. von Pat Metheny und Pink Floyd abwechseln.
Das Werkstatt-Konzert verspricht einen tiefen Einblick in die begeisterte Attitüde zu geben, mit der diese jungen Nachwuchs-Talente ihrer Leidenschaft für Musik nachgehen und einen großen Teil ihrer Zeit mit kreativer Betätigung verbringen.

Leitung: Eddie Nünning
Eintritt frei!

 

06.10.2016: Windstärken

Donnerstag, 06.10.2016, im Globe der Musikschule um 18.00 Uhr
„Windstärken“
Konzert des Fachgebiets Blasinstrumente

BlasinstrumenteFlötentöne, die wie ein Windhauch durch den Saal huschen, sanfte Piano-Brisen eines Rohrblatt-Instrumentes oder kräftige Windböen der Blechblasinstrumente: in unserem instrumentenübergreifenden Fachgebietskonzert präsentieren wir die klangliche und dynamische Vielfalt der Blasinstrumente und bringen jede Menge frischen Wind ins „Globe“.

Leitung: Witold Baczkowski und Florian Stubenvoll
Eintritt frei!