Studienvorbereitende Ausbildung

Die SVA bereitet auf die Aufnahme eines Musikstudiums vor. Alle Studienrichtungen werden berücksichtigt.

Die SVA wendet sich an unsere Schülerinnen und Schüler, die sich auf eine Eignungsprüfung an einer Musikhochschule oder Universität vorbereiten wollen. Das Leistungsniveau in der studienvorbereitenden Ausbildung orientiert sich deshalb unter Berücksichtigung des Alters an den Voraussetzungen zur Aufnahme an der jeweiligen Musikhochschule.

Allgemeine Voraussetzungen:

Alter: 
Ab ca. 12 Jahre

  • Hohe Arbeits- und Leistungsbereitschaft,
  • Überdurchschnittliche musische Begabung und
  • Ausgeprägte musikalische Wahrnehmungs- und Ausdrucksfähigkeit
  • sind hierfür erforderlich.

Fächer:
Hauptfach: instrumental oder Gesang (45 min. wöchentlich)
Pflichtfach: instrumental oder Gesang (45 min. wöchentlich; in dieser Kombination muss ein Musikstudium möglich sein)
Musiktheorie: (45 min. wöchentlich)

Von den Schülern der SvA wird erwartet, dass sie  – ihrem Kenntnisstand entsprechend –  andere Schüler bei Vorspielen und Konzerten etc. begleiten und an den hierfür notwendigen Proben teilnehmen.

Ensemblemitwirkung ist ausdrücklich erwünscht.

Inhalte und Anforderungen:
Die SvA stellt vielfältige Herausforderungen an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

  • Erwerben von fachspezifischen Kenntnissen und Techniken
  • Klärung der eigenen Zielsetzung
  • Entwicklung von Kritikfähigkeit und realistischer Selbsteinschätzung
  • Definition und Abgrenzung des Begriffs „Begabung“
  • Erfahrung von Fleiß, Selbstdisziplin, Geduld und Ausdauer
  • Begeisterungsfähigkeit und Bereitschaft zur Qualifizierung
  • Auch der zeitliche Aufwand darf nicht unterschätzt werden:
  • Drei Unterrichtstunden pro Woche von jeweils 45 min. Dauer
  • Tägliches Üben für den Unterricht
  • Probentermine
  • Aktive Teilnahme an Veranstaltungen
  • Besuche von Konzert, Oper, Schauspiel, Tanz
  • Fahrwege

Aufnahme:
Die endgültige Aufnahme geschieht nach einer bestandenen Aufnahmeprüfung im Hauptfach. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Kenntnisse im Pflichtfach sind nicht nötig.
Für die Aufnahmeprüfung sind Werke vorzubereiten, die in Art und Umfang der jeweiligen Alterskategorie von Jugend Musiziert entsprechen.

Zwischenprüfungen:
Einmal jährlich, in der Regel im Juni, sind Zwischenprüfungen in Haupt- und Pflichtfach abzulegen und zu bestehen.
Für die Zwischenprüfung sind ebenfalls Werke vorzubereiten, die in Art und Umfang der jeweiligen Alterskategorie von Jugend Musiziert entsprechen.
Alternativ wird eine Teilnahme in Haupt- und/oder  Pflichtfach am Wettbewerb „Jugend musiziert“ (Regionalwettbewerb) anerkannt, wenn mindestens 18 Punkte erreicht werden.

Musiktheorie:
Allg. Musiktheorie
– für Schüler, die eine klassische Ausbildung anstreben 
Diese Schüler nehmen an der Allg. Musiktheorie teil. 
Es werden bei Bedarf 3 Theorie-Kurse mit

Unterstufe
Mittelstufe
Oberstufe

eingerichtet.

Der Unterricht in den Stufen vermittelt folgende Kenntnisse:

Unterstufe

  • Grundbegriffe der Notation,
  • Intervalle,
  • Diatonische Tonleiter,
  • Quintenzirkel,
  • Dreiklänge mit Umkehrungen
  • Grundkadenzen
  • Einstimmiger Hören
  • Rhythmisches Hören,
  • ansprechen der Kirchentonarten,
  • Musikhistorische Verbindungen herstellen,
  • Hörbeispiele / Diktate

Mittelstufe

  • Vertiefung des Stoffes aus der Unterstufe,
  • Transponieren von Grundkadenzen,
  • Dominantseptakkorde,
  • Parallelen,
  • Trugschlüsse,
  • Analysen entsprechender Literatur,
  • 3 und 4stimmigkeit,
  • Vorhalte,
  • regelmäßige Hörübungen des Stoffes,
  • Instrumentenkunde,
  • Formenlehre,
  • Hörbeispiele / Diktate Musikgeschichte.

Oberstufe

  • Vertiefung des Stoffes aus der Mittelstufe,
  • Analysen,
  • Erweiterte Kadenzen,
  • Harmonik bis Impressionismus,
  • Partituren lesen,
  • Instrumentenkunde,
  • Gegenklänge,
  • Formales Hören und Gestalten,
  • Ausweichung Modulation,
  • Kompositionsübungen,
  • Formenlehre
  • Hördiktate 2-4stimmig,
  • Musikgeschichte

Jazz-, Rock- und Poptheorie 
– für Schüler, die als Haupt- und/oder Pflichtinstrument ein Instrument der Popularmusik wählen

Diese Schüler können an der Jazz-, Rock- und Poptheorie teilnehmen.

Für diese Schüler gelten folgende Richtlinien zur Teilnahme an der Theorie.

Die Kurse werden, wie bei der allg. Musiktheorie, bei Bedarf in 3 Theorie Kursen mit

Unterstufe
Mittelstufe
Oberstufe

eingerichtet.

Wesentliche Inhalte sind:

  • Grundlagen der Akkordskalentheorie
  • Terminologie und Akkordsymbole / Intervalle und Akkorde / Die Modi der Dur-Skala und die II-V-I Verbindung / Septakkorde und Erweiterungen / sus- und phrygische Akkorde / Weitere Kadenzen
  • Skalen in der Praxis
  • Die Harmonik der Durskala  – melodischen Mollskala  – verminderten Skala
  • Pentatonik und Blues-Skala
  • Elemente des Jazz, Rock und Pop
  • Rhythmus / Swing / Tonbildung und Improvisation
  • Kurzgeschichte des Jazz
  • Ragtime / New Orleans / Dixieland / Chicago / Boogie-Woogie / Swing / Bebop / Cool / Free / Jazz-Rock
  • Stilkunde Rock- und Popmusik
  • Rhythmische Besonderheiten der Popularmusik
  • Hören und notieren von Instrumentalstimmen von Aufnahmen aus dem Jazz- Popbereich.

Für beide gilt:
Um nachprüfbar beurteilen zu können, in welcher Stufe die Schüler beginnen, findet ein Eingangstest statt. Weiter finden in regelmäßigen Abständen Zwischenprüfungen statt. Nur nach bestandener Prüfung ist die Teilnahme an einer höheren Stufe möglich.

Alle Prüfungen sind schriftlich durchzuführen und finden mindestens einmal jährlich, in der Regel im Juni, statt.

Die Schüler sind zur weiteren Teilnahme an der SvA-Theorie nicht mehr verpflichtet, wenn sie sowohl die Abschlussprüfung bestanden haben.

 

Kosten:

Die Gebühren richten sich nach der Gebührenordnung der Musikschule in der zurzeit gültigen Fassung.

Sie betragen für die Teilnahme am Haupt- und Pflichtfachunterricht 30,00 € (jeder Unterricht wird mit 15,00 €/Termin abgerechnet) Die reguläre Gebühr beträgt 26,00 €/Termin.

Die Teilnahme am Musiktheorie- und Ensembleunterricht ist kostenlos.