Kontrabass

Der Kontrabass ist das größte und tiefste Streichinstrument. Erste Vorgänger des Instrumentes finden sich bereits im 16. Jahrhundert; die heutige Form sowohl des Instrumentes wie seiner Spielpraxis wurden im 19. Jahrhundert vereinheitlicht.

Die meist vier Saiten des Kontrabasses sind in Quarten (EADG) gestimmt. Die linke Hand greift die Töne auf dem bundlosen Griffbrett ab, die rechte Hand versetzt die Saite entweder mittels eines Bogens („arco“) oder durch direktes Zupfen („pizzicato“) in Schwingung. Die tiefen Töne auf dem Kontrabass sind sehr voluminös und körperlich; die Basslinien bildet das Fundament der ganzen Musik.

Ein ideales Einstiegsalter ist 10- 13 Jahre, evtl. schon früher möglich ab frühestens 7 Jahren.

Unser Fachlehrer für Kontrabass

Eberhard Schröder

Musiklehrer für Combo E-Bass E-Gitarre, Kontrabass 02941 98097-68