Richard Filz Schulkonzerte

 
Bodypercussion  –  Kooperation mit dem Ostendorfgymnasium, der Gesamtschule Lippstadt und dem Gymnasium Schloss Overhagen

Richard Filz ist Schlagzeuger mit internationaler Donzententätigkeit (u.a. an den Musikuniversitäten Wien, Salzburg und Graz)
und gibt u.a. Workshops zu Bodypercussion
www.filz.at
„Geschlossene Veranstaltung“ der Schulen im Forum des Ostendorfgymnasiums.

Mittwoch, 24.06.2015,  9.50 Uhr und 11.45 Uhr

14.11.2015: Konzert zum 25-jährigen Jubiläum des Neuen Lippstädter Kammerorchesters

Samstag, 14.11.2015, 19.00Uhr im Stadttheater Lippstadt

Solistenkonzert SoLi Musica
Eintritt 17,-€, ermäßigt : 10,-€ Schüler&Studenten € 35,- € Familienkarte (Eltern & Kinder)

Kartenvorverkauf KWL Telefon: 02941 / 585 11 und Hellweg-Ticket-Vertrieb der Sparkasse Lippstadt

Leitung & Orchestrierung:
Peter Brehmer
Projekt-Orchester „SoLi Musica“
Neues Lippstädter Kammerorchester Collegium Musicum Soest
Jugendsinfonieorchester Soest
Solisten:
Filiz Erten, Vioine
Lorenz Schönle, Klavier
Clara-Saeko Burkhardt, Klavier
Clara-Saeko Burghardt, Violine

In diesem Solistenkonzert unter der Leitung von Peter Brehmer trifft traditionelle Harmonie auf jugendliche Raffinesse, denn auch die Interpretation klassischer Musik unterliegt einem stetigen Wandel. Dem möchte dieses Konzert Rechnung tragen, indem es vor allem jungen Solisten den Raum für musikalische Entfaltung bietet. Zu den seit einigen Jahren bewährten Protagonisten, „Neues Lippstädter Kammerorchester“ und „Collegium Musicum Soest“ gesellt sich in diesem Jahr auch das „Jugendsinfonieorchester Soest“, erstmals unter dem Projektnamen „SoLi Musica“ . Aus den Reihen des Jugendsinfonieorchesters kommt die 15jährige Geigerin Filiz Erten, die auf ihrer Violine der »Romance« op. 48 von Camille Saint-Saëns Ausdruck verleiht.
Die drei Sätze aus dem Klavierkonzert,a-moll, op.16, von Edvard Grieg teilen sich der 22-jährige Pianist Lorenz Schönle (1. Satz) und Clara-Saeko Burkhardt (2. + 3. Satz) mit virtuosen Soli sowie sanft-harmonischen Passagen.
An diesem Abend werden wir die 17jährige Clara-Saeko Burghardt , Bundespreisträgerin bei Jugend musiziert, nicht nur in ihrer Eigenschaft als Pianistin, sondern auch als hochtalentierte Geigerin mit dem h-moll-Konzert für Violine und Orchester (Nr.3, op.61) von Camille Saint-Saëns hören dürfen.
Ein weiteres Highlight des Abends ist die von Peter Brehmer orchestrierte Sonate a-moll, KV 310, von Wolfgang Amadeus Mozart. In professioneller, liebevoller Arbeit hat Peter Brehmer diese Sonate mit den drei Sätzen Allegro maestoso, Andante cantabile und Presto für die Orchester-Besetzung im Zuge des Projektes „SoLi Musica“ umgeschrieben, so dass manch einem eine 42. Sinfonie Mozarts vorschweben mag.
Unterstützt wird das gesamte Ensemble durch den versierten Geiger und Bratscher und Leiter des Jugendsinfonieorchesters Soest Bernd-Udo Winker als Konzertmeister.
Die neue Orchestrierung und vielfältige Interpretationen versprechen Genuss für Interessierte und Liebhaber der klassischen, wie auch romantischen Musik.

24.10.2015: Herbstwochen-Revue

Am Samstag, den 24.10.2015 um 14.30 Uhr im Stadttheater

Der traditionelle Seniorennachmittag bietet wieder ein buntes Programm unter Federführung von Dagmar C. Weinert.

Es wirken mit: Dagmar C. Weinert, Andreas Hermeyer, Martina Struthoff (Gesang),  und das Orchester La Sinfonietta der Conrad Hansen Musikschule sowie ein Chor unter der Leitung von W. Baczkowski. Außerdem stellt die AWO ihr Lotsenprojekt für Neueinwanderer vor.

Im Anschluss gibt es im Foyer Kaffee und Kuchen, oder auch einen Sekt.

Karten in der Kulturinformation im Rathaus 02941/58511

 

Orchesterwerkstatt II

Freitag, 19.06.2015 – Sonntag, 21.06.2015

DREITÄGIGES ORCHESTERPROJEKT ZUM TAG DER MUSIK

Für junge Streicher und weitere Instrumentalisten in den Räumen der Musikschule.

Leitung: Cornelia Engbert und Kathrin Fischer

Das regelmäßige Üben daheim zahlt sich endlich mal aus und wird mit viel schöner Musik belohnt.

Neben intensivem Orchesterspiel werden an diesem Wochenende spielerische Unterhaltung und weitere spannende gemeinsame Erfahrungen viel Abwechselung garantieren.

Weitere Infos werden rechtzeitig bekanntgegeben.

 

Infotag

Am 21. März können nach Herzenslust Instrumente ausprobiert werden

Lippstadt. Unter dem Motto „Welches Instrument passt zu mir? – Instrumente zum Ausprobieren und Anfassen“ findet am Samstag, 21. März 2015, der jährliche Infotag der Conrad-Hansen-Musikschule der Stadt Lippstadt unter der Leitung von Cornelia Engbert statt. An diesem Nachmittag darf nach Herzenslust geschnuppert und ausprobiert werden.

Bereits in der Zeit von 14.00 – 15.30 Uhr sind Sie herzlich eingeladen, einer öffentlichen Probe der jüngsten Schauspielproduktion der Jugendschauspielklasse der Conrad Hansen Musikschule der Stadt beizuwohnen. In dieser Probe können Sie einen kleinen Einblick in die Arbeit des szenischen Spiels gewinnen. Das fertige Theaterstück kommt am 08. Juni 2015 auf der Studiobühne des Stadttheaters zur Aufführung.

Um 15 Uhr moderiert Frau Stahl-Nünning ein Konzert für Kinder im Globe. Für eine halbe Stunde präsentieren Schüler der Musikschule den jungen Zuhörern die Vielfalt der Instrumente und vermitteln einen ersten Klangeindruck. Anschließend darf selbst ausprobiert werden. In der Zeit von 15.30 bis 17.30 Uhr stehen zahlreiche Instrumente vom Streichinstrument bis zum Schlagzeug mitsamt einer umfangreichen Palette von verschiedenen Percussioninstrumenten zum Austesten zur Verfügung. Die Lehrer der Musikschule geben Auskunft, Informationen und Tipps, die bei der Wahl eines Instruments von Bedeutung sind und stehen Kindern und Eltern Rede und Antwort. Neben den spezifischen Instrumentalwünschen wird auch zum Angebot „Jedem Kind ein Instrument“ (JeKI) informiert, das seit sieben Jahren in einer weiterhin wachsenden Anzahl Lippstädter Grundschulen angeboten wird.

Im Elementarbereich „Atelier Tonart“ bietet die Musikschule Schnupperstunden für die jüngsten Besucher ab drei Jahren an: „Der Drache Nepomuk“, eine indonesische Lärmgeschichte sowie eine Schnupperstunde „Trommelfeuer“ – Trommeln für kleine Hände laden zum Mitmachen und einem ersten Spiel mit Orff-Instrumenten und afrikanischen Djembes ein. Ferner haben junge Interessierte im Alter von 4 – 7 Jahren zudem die Gelegenheit zu einer Schnupperstunde „Kreativer Kindertanz“. Der kreative Kindertanz bietet den kleinen TänzerInnen unerschöpfliche Möglichkeiten durch Phantasie tanztechnische Formen zu erfahren. Muskulatur, Feinmotorik, Raum- und Rhythmusempfinden entwickeln sich und bieten einen idealen Weg in die Welt des Tanzes.

Um 17.15 Uhr beschließt das Ensemble „Afro-Drum“ der Musikschule unter der Leitung von Peter Freitag den Infotag mit einem musikalischen Ausklang des Tages.

Eine Anmeldung zum Infotag und zu den Schnupperstunden ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es bei der Geschäftsstelle der Musikschule unter 02941/ 2893-0 oder unter musikschule@stadt-lippstadt.de.

Die Termine der Schnupperstunden im Überblick

15.40 Uhr Schnupperstunde Atelier Tonart „Der Drache Nepomuk“ – eine indonesische Lärmgeschichte für 3–5jährige

15.40 Uhr Schnupperstunde „Kreativer Kindertanz“ für 5-7jährige

16.20 Uhr Schnupperstunde „Kreativer Kindertanz“ für 4–5jährige

17.45 Uhr Schnupperstunde „Trommelfeuer“ – Trommeln für kleine Hände ab 4 Jahre

„Welches Instrument passt zu mir?

INFOTAG

Samstag, 21.03.2015, 15.00 Uhr-17.30 Uhr im Gebäude der Musikschule

Instrumente zum Ausprobieren und Anfassen und Schnupperstunden für Interessierte jeder Altersstufe
Leitung: Cornelia Engbert

Eintritt frei!