16.06.2018: Parkzauber zum Tag der Musik am Samstag

Am Parkzauber der Stadt Lippstadt beteiligen wir uns – passend zum Tag der Musik – mit zahlreichen Angeboten:

15.00 – 15.30 Uhr „Vocal Teens“ und „Vocal Kids“

15.30 – 15.45 Uhr Klarinetten-Duo

17.00 – 18.00 Uhr Fagott-Konzert

18.15 – 19.00 Uhr „Mit-Sing-Angebot“ der Conrad-Hansen-Musikschule mit A. Stahl-Nünning und G. Pyka

Außerdem veranstaltet Susanne Lenser im Laufe des Nachmittags ein offenes Trommel-Mitmach-Angebot.

Herzliche Einladung!

09.06.2018: All you can hear: Klassenkonzert Antje Stahl-Nünning

„All you can hear“: Unter diesem Titel präsentierten Schüler der Conrad-Hansen-Musikschule am Samstag, 9. Juni 2018, ein abwechslungsreiches Programm im Atelier T8 in Dedinghausen.

„Klassenkonzerte sind eine an unserer Musikschule sehr geschätzte Tradition“, erklärt Musikschullehrerin Antje Stahl-Nünning, unteren deren Leitung das Konzert stattfindet. „Alle Schüler, die bei mir zum Teil schon sehr lange Musik machen, werden in unterschiedlichen Besetzungen teilnehmen – neu ist dieses Mal der Ort“, so Stahl-Nünning. Erstmalig findet das Klassenkonzert der Conrad-Hansen-Musikschule nämlich im Atelier T8 bei Katinka Wintz in der Thingstraße in Dedinghausen statt.

Von Klein bis Groß, mit Harfe, Klavier und viel Gesang bieten die Schüler von Antje Stahl-Nünning ein abwechslungsreiches Hörvergnügen, das tatkräftig durch den Musikschullehrer Eddie Nünning an Gitarre und Klavier unterstützt wird. Auch zwei Jazz-Pop-Chöre unter der Leitung von Antje Stahl-Nünning gestalten das vielfältige Programm mit. „Das Motto „mit Stimmbändern und anderen Saiten“ trifft den Kern der Veranstaltung vorzüglich“, freut sich Musikschulleiter Michael Ressel.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

23.03.2018: Piano Battle

Piano Battle 2.0
Das Duell zwischen Andreas Kern und Paul Cibis

Lippstadt. Wenn zwei sich streiten… – freut sich das Publikum! Eigentlich sind sie Freunde, doch im Kampf um den guten Ton kennen sie kein Erbarmen. Die beiden Pianisten Andreas Kern und Paul Cibis haben sich ein besonderes Unterhaltungsformat ausgedacht, das so neu dann doch nicht ist. Pianistische Zweikämpfe kennt die Musikgeschichte viele. Da kam es zu solch interessanten wie ergebnisoffenen Paarungen wie zwischen Franz Liszt und Sigismund Thalberg am 31. März 1837. Und auch über das Duell Mozart gegen Muzio Clementi sprach die Gesellschaft noch lange. Insofern stehen die beiden Musiker in bester Tradition, wenn sie diesem völlig unpolitischen Flügelkampf ein Update verpassen. Ob es am Freitag, den 23. März 2018 ebenfalls zu einer denkwürdigen Tonschlacht zwischen Kern und Cibis kommt, entscheidet letztlich das Publikum. Ein erstes Aufeinandertreffen der Kontrahenten wird es im Rahmen eines Schulkonzerts geben. Abends kommt es dann zur Revanche.
Für beide Konzerte gibt es noch Karten!

Schüler und Erwachsene sind da gleichermaßen gefragt. Nicht etwa, wie im normalen Unterricht beim Vokabeln abfragen oder beim normalen Konzertbesuch. Dieses Konzert braucht keine passiven Sekundanten. Wer kommt, gehört dazu. Zur Jury! Man muss kein Kenner der Klassik sein. Zuhören, beobachten und blitzschnell entscheiden. Und gerecht sein. Die Regeln sind einfach. Es gibt sechs Runden. Pro Durchgang spielt jeder Pianist ein vergleichbares Musikstück. Das stammt entweder aus der gleichen Zeit oder ist ähnlich gemacht. Mal sind es Klassiker von Chopin, Liszt oder Débussy. Mal wird einfach drauflos gespielt und improvisiert. Auch muss zwischendurch ein Titel oder Thema vorgeschlagen werden. Interaktivität ist also angesagt. Die Pianisten müssen sich dazu echt ins Zeug legen. Schnelles Tastendrücken alleine reicht da nicht. Die Gesamtperformance zählt. Nach jedem Durchgang entscheidet das Publikum – Pardon: die Jury (!) durch Abstimmung, welcher Pianist die jeweilige Runde gewonnen hat. Erst am Schluss wird sich zeigen, wer seinen Flügel als erster über die Zielgerade rollt.

Die Duellanten bitten, sich rechtzeitig um 11 Uhr und zur Revanche um 20 Uhr im Stadttheater einzufinden.
Karten sind in der Kulturinformation Lippstadt im Rathaus, Tel. (0 29 41) 5 85 11, bei den bekannten Vorverkaufsstellen und an den jeweiligen Theaterkassen erhältlich.

Quellen: www.pianobattle.com; Jan Caeyers: Beethoven: der einsame Revolutionär, Beck Verlag 2015

Termin: Freitag, 23. März 2018, 11 + 20 Uhr

Ort: Stadttheater Lippstadt

Preise: Euro 6,- Schulkonzert um 11 Uhr / Euro 20,- Konzert um 20 Uhr

Veranstalter: Städtischer Musikverein Lippstadt e.V. in ZUsammenarbeit mit der Conrad-Hansen-Musikschule

Kartenverkauf: Kulturinformation Lippstadt im Rathaus, Lange Str. 14, 59555 Lippstadt, Tel. (0 29 41) 5 85 11, post@kulturinfo-lippstadt.de, Mo – Fr 10 – 18 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr

 

21.03.2018: Pssst…kommt da noch was?

… ganz bestimmt kommt da was beim Fachgebietsvorspiel Klavier!

Klavierschüler der Musikschule zeigen ihr Können

Zuhören und Lauschen – das geht in unserer lauten Welt heute oft unter. Wer aber ein Instrument erlernt, muss zuhören können, sowohl sich selbst als auch anderen. Am Mittwoch, 21. März 2018, präsentieren die Schüler aus dem Fachbereich Klavier der Conrad-Hansen-Musikschule unter dem Titel „Pssst…kommt da noch was?“ ihre Arbeit aus den vergangenen Monaten und stellen in der Begleitung ihrer Lehrer unter Beweis, wie gut sich ihre „Lauschfähigkeiten“ entwickelt haben.

Das Programm besteht aus Solo- und Kammermusik. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Globe der Musikschule, der Eintritt ist frei. Die Leitung des Konzerts hat Guido Schlegel.

17.03.2018: Gemeinsam-Musik-für mich – Infotag

Am Samstag den 17.03.2018, eine Woche vor Beginn der Osterferien, lädt die Musikschule wieder zu ihrem beliebten Tag der offenen Tür ein.

von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr haben Sie im Gebäude der Musikschule am Von-Galen-Platz 1  die Möglichkeit sich über unsere Angebote in den Bereichen Gesang, Schauspiel, Tanz, Musikalische Früherziehung, Eltern-Kind- Kurse und natürlich auch Instrumentalunterricht zu informieren.

Instrumente können angefasst und ausprobiert werden und es gibt Schnupperstunden für einige Kurse, sowie ein kleines Konzert zu Beginn des Nachmittags

Eintritt frei, herzlich willkommen!