18.01.2020: Neujahrskonzert 2020

Unter den zahlreichen Veranstaltungen im neuen Jahr unser Neujahrskonzert. Vor vollem Haus und begeisterten Zuschauern.

link zum Patriotartikel (lesbar für Abonnenten, bzw. mit Tagespass)

Mit buntem Musikmix ins neue Jahr starten

Mit einem festlichen Neujahrskonzert in der Aula der Gesamtschule begrüßt die Conrad-Hansen-Musikschule am Samstag, 18.1.20 das neue Jahr.
„Zum Jahresbeginn präsentiert die Musikschule ein abwechslungsreiches Programm mit vielen bekannten Melodien, aber auch der Chance zum Entdecken von neuen Lieblingsstücken“ verspricht Musikschulleiter Michael Ressel.
Im Mittelpunkt des Konzertes steht das Sinfonieorchester der Conrad-Hansen Musikschule, dass unter der Leitung der Dirigentin Friederike Stahl den ungarischen Tanz Nr. 2 von Johannes Brahms, einen Satz aus der Folksong Suite von Ralph Vaughn Williams und die Filmmusik zu „Das Dschungelbuch“ spielt. Gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendorchester La Sinfonietta spielt das Sinfonieorchester den „Cancan“ von Jaques Offenbach aus der Operette „Orpheus in der Unterwelt“.

Das Gesangsensemble unter der Leitung von Friederike Vomhof-Surrey singt mit dem Sinfonieorchester den berühmten „Gefangenenchor“ aus der Oper „Nabucco“ von Guiseppe Verdi.

Erstmalig tritt das „Weltensemble“ unter der Leitung von Florian Stubenvoll beim Neujahrskonzert auf und sorgt für folkloristisches Flair. Die Big Band der Musikschule sorgt mit einer Komposition ihres Leiters Guido Schlegel für lateinamerikanische Akzente.

Das Konzert beginnt um 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

07.12.2019: Stille- Adventskonzert der Gesangsklasse Friederike Vomhof-Surrey

Adventskonzert in St. Joseph

Gesangsklasse der Musikschule präsentiert vielfältiges Programm um das Thema „Stille“

Zu einer Stunde adventlicher Musik laden die Schülerinnen und Schüler der Gesangsklasse von Friederike Vomhof-Surrey am Samstag, 7.12.2019, wieder in die St.-Joseph-Kirche ein. Ab 18.30 Uhr präsentieren die Musikschüler ein stilistisch vielfältiges Programm zum Thema „Stille“. Neben Stücken, die sich in ihrem Text mit dem Thema beschäftigen, wie zum Beispiel Felix Mendelssohns „Sei stille dem Herrn“, G.F. Händels „Süße Stille“, oder „Stille finde mich“ von H. Christill, werden auch Stücke zu hören sein, die zum wachen Zuhören einladen.

Die Instrumentalbegleitung spielen Harduin Boeven (Orgel), Armin Gaul (Gitarre), Judith Surrey (Bass) und Mark Wördenweber (Schlagzeug).

Der Eintritt zum Konzert ist frei.

07.12.2019: Vespermusik in der Marienkirche

Zur Vespermusik am Vorabend des 2. Advents lädt die Musikschule um 17.00 Uhr in die Marienkirche ein.

Das Weltmusik-Ensemble unter Leitung von Florian Stubenvoll eröffnet die Vesper mit einer „Feierlichen Hora“.  Außerdem spielen Streichensemble und verschiedene Solisten, es singen die Kinder des Wichernkindergarten, unter der Leitung von Tamara Kornemann sowie der Exodus- Chor unter Leitung von Regina Rothenbusch.

Gesamtleitung: Cornelia Engbert

30.11.2019: One-Man-Band Guitar – Eddie Nünning „It´s about Time“

Am Samstag, 30.11.2019 um 20:00 Uhr in der Jakobikirche

Der Multi-Instrumentalist und Sänger Eddie Nünning präsentiert anlässlich seines 40-jährigen Bühnenjubiläums die Premiere seines Solo-Programms „It´s about Time“.
Darin spielt und singt er feinsinnige Lieder über den Lauf der Zeit und des Lebens von Tom Waits bis Neil Young in den für ihn typischen feinsinnig-virtuosen Arrangements. Diese Kombination aus verschiedensten Gitarren, Gesang, Ukulele, Looper und Gitarrensynthesizer sorgt für bisher unerhörte orchestrale Soundbilder, die noch lange nachhallen: “…gefühlvoll, voller Atmosphäre, Prädikat: Extraklasse.“ (Die Rheinpfalz)
Eddie Nünning gründete vor 20 Jahren seine „Ein-Mann-Band“, mit der er zahlreiche namhafte Sängerinnen in Konzerten, auf 6 CDs und um die Welt begleitete. Seit frühester Kindheit sammelt er Gitarren und schafft als versierter Sound-Alchemist Klanglandschaften, die „mit der Kombination von klassischer Spieltechnik und dem virtuosen Einsatz des Gitarrensynthesizers eine konzertante Begleitung zaubern, die nach mehr als „nur“ einer Gitarre klingt…“ (Neue Westfälische).
It´s about Time – Zeit für eine Stimme & eine vielfältige Klangwelt.

Eintritt: 12,00 € / Schüler und Studenten: 8,00 €

 Patriot Berichterstattung  Der ganze Bericht ist für Abonnenten oder mit Einzel-/Kurzzeitzugang abrufbar.

21.11.2019: Jazz im Foyer

Konzert von Lippstädter Jazz Club und Musikschule in der Aula der Gesamtschule.
Nach der gelungenen Premiere im Jahr 2018 findet „Jazz im Foyer“ in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal in der Aula der Gesamtschule statt, die sich als hervorragender Ersatzspielort für das namensgebende Theaterfoyer erwiesen hat. Die Conrad-Hansen-Musikschule präsentiert bei diesem Konzert am 21. November 2019 gemeinsam mit dem Jazzclub Lippstadt neben den unterschiedlichen Facetten des Jazz, vom traditionellen Swing bis zu funkigen Fusionklängen, auch Rock- und Popsongs.
Das Jazzquartett Choro Club spielt den „Baby Elephant walk“ von Henry Mancini, der „Just us“-Chor präsentiert Songs von Coldplay und Bruno Mars. Die E-Gitarren Big Band „The Hansen Electrics“ wird sich unter der Leitung von Guido Pyka und Michael Ressel an Queens Opus magnum „Bohemian rhapsody“ versuchen. Die Big Band spielt eine Latin-Komposition ihres Dirigenten Guido Schlegel mit dem markanten Titel „Some bars of samba“.
Der Eintritt ist frei, das Konzert beginnt um 19 Uhr.


Die Power Girls treten bei „Jazz im Foyer“ mit einem Song von Miley Cyrus auf.

16.11.2019: Mädchenaktionstag – Veranstalter: AG Mädchen Lippstadt

In diesem Jahr in der Conrad-Hansen-Musikschule!

Mädchenaktionstag 2019
11. Aktionstag bietet vielfältiges Programm in der Conrad-Hansen-Musikschule der Stadt Lippstadt

Nur für Mädchen: Am Samstag, 16. November 2019, findet zum elften Mal der Mädchenaktionstag statt. Auch dieses Mal können interessierte Mädchen ab zehn Jahren in der Zeit von 11 bis 16 Uhr an verschiedenen Angeboten teilnehmen und sie – ganz unter sich – ausprobieren. Veranstaltungsort ist die Conrad-Hansen-Musikschule.
Der Veranstaltungsort wirkt sich auf das Programm in diesem Jahr aus: Neben den Möglichkeiten sich in physikalischen Experimenten auszuprobieren oder sich beim „Bellicon-Jumping“ richtig auszupowern, können die Teilnehmerinnen des Aktionstages die Gelegenheit nutzen, musikalische Eindrücke zu sammeln. „Das Angebot reicht vom Mitwirken in einer Band, über Singen in einer Gruppe, bis hin zu den ersten Bogenstrichen auf einer Violine. Zudem können die Mädchen sich auf Hip-Hop und Streedance freuen, sowie das Erstellen einer eigenen Soundstory“, verspricht Daniela Franken, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Lippstadt. Gestartet wird um 11 Uhr, ab 16 Uhr findet eine gemeinsame Abschlussveranstaltung im Foyer der Musikschule statt, zu der die erlernten Tänze aus den Workshops präsentiert werden. Eltern sind hierzu herzlich eingeladen.
Der Eintritt zum Mädchenaktionstag ist kostenlos. Anmeldungen zu den einzelnen Workshops sind ab 11 Uhr im Eingangsbereich der Musikschule möglich. Die Teilnehmerinnenzahlen einzelner Workshops sind teilweise begrenzt.
Eine Snackbar, die von den Hauswirtschafterinnen der Allgemeingewerblichen Abteilung des Lippe-Berufskollegs betrieben wird und eine Softdrink-Bar des Jugendmigrationsdienstes der AWO bieten Getränke und kleine Snacks gegen einen geringen Betrag zum Verkauf an.
Fragen zum Aktionstag beantwortet die Gleichstellungsstelle, die den Tag koordiniert, unter der Nummer: 02941/ 980-330. Das Faltblatt zum Mädchenaktionstag kann unter www.lippstadt.de/gleichstellung eingesehen werden.

Hintergrund:
Veranstaltet wird der Mädchenaktionstag von der Arbeitsgemeinschaft Mädchen, ein Zusammenschluss von Pädagoginnen der Jugendarbeit aus dem AWO-Jugendmigrationsdienst, der Schulsozialarbeit der Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. am Lippe-Berufskolleg, dem INI Firmenverbund, dem Bewohnerzentrum Juchaczstraße und Familienzentrum am Stadtwald (SkF e.V.), dem Treff am Park (TAP) vom SKM e.V., dem Jugendtreff Shalom (Ev. Kirchengemeinde) und dem Jugend- und Familienbüro der Stadt Lippstadt (u. a. Begegnungszentrum Mikado). Federführend geleitet wird die AG Mädchen von der Gleichstellungsstelle der Stadt Lippstadt.

Unterstützt wird die AG Mädchen beim Mädchenaktionstag von Partnern wie dem Deutsch-Japanischen Verein Yawara Lippstadt e.V., der Hochschule Hamm-Lippstadt und dem Lippe-Berufskolleg in Verbindung mit STARK! MINT-Förderung in Lippstadt, der Tanzschule Stüwe-Weissenberg, der Abteilung für Gesundheit des Kreises Soest, der HABA Digitalwerkstatt, der Conrad-Hansen-Musikschule der Stadt Lippstadt, sowie dem Viarela Pilates- und Gesundheitsstudio, dem Tanzstudio Neitzke-Krusenotto und der UNICEF Juniorgruppe Lippstadt. Außerdem beteiligen sich die „Schwangerenberatungen“ der AWO, des Sozialdienstes katholischer Frauen und von „donum vitae e.V“.

Bild: Die Arbeitsgemeinschaft Mädchen freut sich auf den 11. Mädchenaktionstag am 16. November in der Conrad-Hansen-Musikschule. Foto: Stadt Lippstadt (Copyright: Stadt Lippstadt)

14.11.2019: Solokonzert mit Meistergitarrist Andrew York

Gitarrist von internationalem Format: Am Donnerstag, 14. November 2019, spielt der amerikanische Meistergitarrist Andrew York in der Jakobikirche. Das Konzert wird von der Conrad-Hansen-Musikschule Lippstadt gemeinsam mit der Musikschule Soest veranstaltet.

Andrew York zählt heute zu den beliebtesten Komponisten für die klassische Gitarre und gehört zu den Instrumentalisten von internationalem Format. Bei diesem Konzert ist er mit eigenen Kompositionen zu hören. In ihnen spiegeln sich unterschiedliche Stile vergangener Epochen sowie Musik moderner Provenience – immer so komponiert, dass die Musik auf der einen Seite ihre eigene Art von Vitalität versprüht und auf der anderen Seite stets spielbar und zugänglich bleibt. Andrew York erhielt einen „Grammy“ als Mitglied des „Los Angeles Guitar Quartet“, mit dem er 16 Jahre tourte und Maßstäbe auf Weltniveau setzte. Neben diesem Konzert leitet er auch einen Workshop, der vom 11. bis 15. November im Künstlerhaus Paulistraße und in der Musikschule Soest stattfindet.

Eintrittskarten zu dem Konzert können telefonisch unter 02941/980 9720 in der Musikschule reserviert werden und sind – je nach Verfügbarkeit – auch an der Abendkasse erhältlich. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr.

Eintritt 12,-€, ermäßigt 6,-€

14.11.2019: Andrew York – guitarissimo

09.11.2019: Kollegen im Konzert: Swingle Sisters – Orizont Benefizkonzert

Von Evergreens bis Popsongs

Am zweiten Samstag im November wird es das nunmehr 17. Benefizkonzert von ORIZONT geben.
Die „Swingle Sisters“ bieten ein vielseitiges Programm von bekannten Evergreens bis zu unverbrauchten Popsongs in eigenen Arrangements mit Garantie für beste Unterhaltung in Swing-Laune.

Neben dem Konzert gibt es ein buntes Rahmenprogramm und aktuelle Projektinformationen.
Der Reinerlös kommt jungen Menschen aus rumänischen Waisenhäusern zugute.

Swingle Sisters:
Uli Trost (Sopran)
Antje Stahl (Mezzo)
Silvia Lamprecht (Alt)

Nähere Infos unter www.orizont.de

Termin: Samstag, 9. November 2019, 19 Uhr,

Preise: VVK: 18,- € / erm.: 9,- € / AK 20,- € / erm.: 10,- €

Ort: Jakobikirche Lippstadt

Veranstalter: ORIZONT und Kulturring Lippstadt e.V.

Kartenverkauf: Kulturinformation Lippstadt im Rathaus, Lange Str. 14, 59555 Lippstadt, Tel. (0 29 41) 5 85 11, post@kulturinfo-lippstadt.de; Mo – Fr 10 – 18 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr

04.10.2019: 100 Jahre Filmmusik

Orchesterkonzert in der Gesamtschule

Die Conrad-Hansen-Musikschule präsentiert am Freitag, dem 4.10.19 ein länderübergreifendes Orchesterkonzert in der Aula der Gesamtschule. Ein Orchester mit über 60 jungen Musikern aus Hamm und seiner polnischen Partnerstadt  Kalisz lädt ein zu 100 Jahre Filmgeschichte mit Musik aus deutschen, polnischen und internationalen Filmen u.a. Klassiker wie „Psycho“, „Der Pate“, „Schindlers Liste“ und „Der Pianist“.

Anlass dieses gemeinsamen Orchesterprojektes ist das 100-jährige Bestehen der Musikschule in Kalisz, der polnischen Partnerstadt von Hamm. Das Orchester wird  vom deutsch-polnischen Jugendwerk gefördert.

Das Konzert beginnt um 18 Uhr, der Eintritt beträgt 5 €.