JeKits-Start in den Grundschulen

In dieser Woche haben die JeKits-Instrumentalunterrichte in den Grundschulen begonnen. Eine spannende Sache für die neuen Instrumentalisten der 2. Klassen, aber auch jedes Mal für ihre Lehrer. Ab dem 25.9. beginnt der Unterricht in den ersten Klassen, die neben musikalischen Grundbegriffen, viele Instrumente kennen lernen und durch Singen, Tanzen und selbst probieren viele musikalische Erlebnisse haben.
Ebenso beginnen ab dem 25.9. die JeKits-Orchester an den jeweiligen Grundschulen, in denen die JeKits-Schüler von Anfang an das Musizieren in der Gemeinschaft erleben können. Zweitklässler, die vielleicht zunächst nur 1-2 Töne können, erfahren im Zusammenspiel mit den 3.-und 4.-Klässlern, dass man auch mit ganz wenigen Grundkenntnissen schon Teil eines richtigen Orchesters sein kann.

Wir wünschen allen Neu-Instrumentalisten und den erfahrenen JeKits-Kindern viel Spaß!

Überregionale Wahrnehmung unserer Musikschularbeit

JEKITS

Im Mai fand im NRW Landesministerium für Schule und Kultur in Düsseldorf eine Konferenz zu JEKITS an Förderschulen statt. Dabei berichtete Michael Ressel als einziger Vertreter einer Kommune aus ganz NRW über die langjährigen Erfahrungen auf diesem Gebiet in Lippstadt. Außerdem wird Michael Ressel beim JEKITS Praxistag im September an der Uni Bielefeld zwei Workshops zur Arbeit mit JEKITS Orchestern leiten.

BUNDESWETTBEWERB JUGEND MUSIZIERT

Eddie Nünning (  langjähriger und versierter Lehrer für Gitarre und E-Gitarre an unserer Musikschule) hatte Anfang Juni die spannende und ehrenvolle Aufgabe beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Paderborn Mitglied der Jury in der Kategorie Pop-Gitarre zu sein.

Neue kostenlose Ensembleangebote der Musikschule

Jugendchor „Vocal Teens“und Weltmusikensemble

Nach den Osterferien starten an der Conrad-Hansen-Musikschule zwei spannende neue Ensemble-Angebote.

Unter der Leitung der erfahrenen Gesangspädagogin Gudrun Tollwerth-Chudaska startet der Jugendchor „Vocal Teens“, der sich an Jugendliche ab 13 Jahren richtet. Der Chor wird neben Songs aus Musicals und Kinofilmen auch Popballaden und aktuelle Hits singen. Notenkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich. Die Proben werden dienstags um 19.00 Uhr sein.

Im Weltmusikensemble unter der Leitung des Klarinettenlehrers Florian Stubenvoll bietet sich interessierten und fortgeschrittenen Musikerinnen und Musikern jeden Alters die Möglichkeit ost- und südeuropäische Musiktraditionen zu erkunden. So sollen Klezmermusik, mediterrane Musik und Stücke vom Balkan zum Repertoire des Ensembles gehören, die gemeinsam arrangiert werden. Alle Instrumente sind hierbei willkomen. Geprobt wird zweiwöchentlich mittwochs um 18.00 Uhr.

Die Teilnahme an beiden Ensembles ist kostenlos, Anmeldungen sind jederzeit unter 02941/980-9720 oder musikschule@stadt-lippstadt.de möglich. Beide Ensembles proben in der Musikschule und planen möglichst bald an Musikschulkonzerten mitzuwirken.

Musikschüler erfolgreich bei Jugend musiziert

Auch in diesem Jahr waren Lippstädter Musikschüler wieder erfolgreich im Regionalwettbewerb:

Als Fagott-Duo: Mira Kleineheilmann und  Jana Schultza (Altersgruppe II, 2. Preis; Lehrer T. Cardinal von Widdern) und in der Klavierwertung (Lehrerin Nam-Sig Gross) Clara Kretschmer, Charlotte Mümken (beide Altersklasse IV , 1. Preis) sowie Dena Sarzaim (Altersgruppe II, 3. Preis)

 

März 2016 – Wechsel in der Schulleitung

 

Foto LeitungswechselAm Samstag, den 12.03.2016 hat Wolfgang Streblow auf  Gesamtkonferenz die Leitung der Musikschule offiziell an Michael Ressel übergeben. Wolfgang Streblow erläutert, dass damit nun offiziell wird, was in der Praxis schon eine ganze Zeit so gehandhabt wurde. In kurzen Ansprachen gingen beide auf die gute Stellung der Musikschule innerhalb der Stadt ein. Michael Ressel betonte, dass die gute Situation der Musikschule auf die sehr engagierte Arbeit des Kollegiums und die Vernetzung mit einem Großteil der allgemeinbildenden Schulen, Kitas und anderen Bildungspartnern zurückzuführen ist.

22.01.2017: Neujahrskonzert zum Jubiläum

Jubiläumskonzert – ein voller Erfolg

Der offizielle Auftakt zum Musikschuljubiläum am Sonntag im Stadttheater begeisterte die Zuhörer.
Durch das abwechslungsreiche Programm zeigte sich die Vielfältigkeit unserer Musikschularbeit.
Kinder und Jugendliche, aber auch zahlreiche Erwachsene machten deutlich, dass Musik die Generationen verbindet.
Das Sinfonie-Orchester der Conrad-Hansen-Musikschule zusammen mit der Sinfonietta unter der Leitung von Friederike Stahl bestritten einen großen Teil des Konzertes mit Musik verschiedenster Stilrichtungen, Klassik, Film- und Musicalmusik sowie OPerette, letzere gemeinsam mit dem von Friederike Vomhoff-Surrey geleiteten Gesangsensemble. Die Sänger beeindruckten nicht nur mit stimmlichen Qualitäten, sondern auch einer eleganten Kostümierung.
Natürlich durften auch die Bigband unter Guido Schlegel und die Hansen Electrics unter Leitung von Eddie Nünning und Schulleiter Michael Ressel nicht fehlen.
Zum Abschluss vereinigten sich die Hansen Electrics mit dem Sinfonie-Orchester zur „Fith of Beethoven“ im Arrangement von Musikschullehrer Eberhard Schröder.
Durch das Programm führte souverän und amüsant Michael Betten, der ebenso als Trompeter im Orchester mitwirkte.
(Die angekündigten 6 Kreuze im ungarischen Tanz von Brahms verwandelten sich im Patriot dann sogar in 7 b ! )

http://www.derpatriot.de/Die-ganze-Bandbreite-an-einem-Aben…

Nicht zuletzt gratulierte der Bürgermeister Christof Sommer in einer kleinen Rede der Musikschule und hob die besondere Bedeutung der Musikschule für die Stadt Lippstadt und darüber hinaus hervor.

Man darf sich auf die zahlreichen weiteren Veranstaltungen im Jubiläumsjahr freuen!

Conrad Hansen

Veranstaltung des Kulturcafés Orfeo:

CONRAD HANSEN

Gregor Weichert erinnert an einen großen
Lippstädter
Ein Abend in Wort und Musik über den bedeutenden Pianisten und
Klavierpädagogen Conrad Hansen (* 24. November 1906 in
Lippstadt; † 22. Juni 2002 in Hamburg)
 
18.Juni 2016, 19.00 Uhr
Orfeo Kulturcafé, Fleischhauerstr.23, 59555 Lippstadt
Kartenvorverkauf:
Kulturinformation im Rathaus, Tel. 02941-58511
Buchhandlung Egner, Tel. 02941-57100
Orfeo Kulturcafé, Tel. 02941-2983049

Auszeichnung durch den VdM für die Einführung des „Qualitätssystem Musikschule“

Ein Jahr intensive Einarbeitung, mehrere ganztägige Workshops und eine Bestandsaufnahme und Bewertung liegen hinter dem Leitungsteam der Conrad-Hansen-Musikschule. Jetzt ist das speziell auf Musikschulen zugeschnittene System für Qualitätsmanagement QsM (Qualitätssystem Musikschule) an der Musikschule erfolgreich eingeführt worden. Und mit der Auszeichnung durch den Bundesverband der Musikschulen wird dieser Erfolg bestätigt.  Sinn dieses Systems, ist nicht nur, sich selbst einschätzen zu können, sondern auch sich dadurch in Zukunft immer weiter verbessern zu können, denn QsM ist ein fortlaufender Prozess.

Erste Ergebnisse der Arbeit mit QsM konnten schon umgesetzt werden, z.B. im Bereich der Kommunikation, intern mit regelmäßigen Konferenzen und einer Pädagogischen Runde, extern mit einer Elternumfrage und Umsetzung einiger daraus resultierenden Anregungen.

Am Donnerstag,  den 10.9.2015  überreichte nun der Landesvorsitzende des Verbands deutscher Musikschulen (VdM) Volker Gerland  das QsM- Zertifikat und die dazugehörige Plakette an Bürgermeister Christof Sommer. 

 

Wechsel in der Schulleitung

Foto LeitungswechselAm vergangenen Samstag hat Wolfgang Streblow auf  Gesamtkonferenz die Leitung der Musikschule offiziell an Michael Ressel übergeben. Wolfgang Streblow erläutert, dass damit nun offiziell wird, was in der Praxis schon eine ganze Zeit gehandhabt wurde. In kurzen Ansprachen gingen beide auf die gute Stellung der Musikschule innerhalb der Stadt ein. Michael Ressel betonte, dass die gute Situation der Musikschule auf die sehr engagierte Arbeit des Kollegiums und die Vernetzung mit einem Großteil der allgemeinbildenden Schulen, Kitas und anderen Bildungspartnern zurückzuführen ist.