Homeoffice

Der Musikschulunterricht geht online weiter

Die Musikschule ist derzeit geschlossen, aber viele Unterrichte gehen derzeit weiter – online. „Als klar wurde, dass die Musikschule vorübergehend schließen muss, hat das Kollegium sofort nach neuen Wegen gesucht, um die Schülerinnen und Schüler zu erreichen“ berichtet Musikschulleiter Michael Ressel. Die besondere Situation hat dabei großes Innovationspotential freigesetzt, die Lehrkräfte tauschen sich untereinander aus, um so einen bestmöglichen digitalen Ersatz für den Besuch der Musikschule anbieten zu können. „Gerade in der sozialen Isolation trägt das aktive Musik-machen erheblich zur Sinnstiftung bei, unsere Schüler freuen sich derzeit besonders über den Kontakt zu ihren Lehrkräften“ so Ressel.
Wenn die Schüler/innen die technische Ausstattung haben, können die Instrumental- und Gesangunterrichte über verschiedene Online-Plattformen stattfinden. „Das funktioniert sogar bei einer Trompeten-Dreiergruppe“, wie Lehrerin Barbara Bartsch ausprobiert hat. Sie hat auch für die JEKITS Orchester in mehreren Grundschulen Videos erstellt, mit denen die jungen Nachwuchs-Musiker weiter üben können. Auch die Sänger/innen des Musicalchors für „Hair“ werden von Chorleiterin Regina Rothenbusch mit kurzen Videos versorgt, damit alle die Songs zu Hause singen können.
Bei vollständigen Digitalunterrichten berechnet die Musikschule die üblichen Gebühren, alle anderen Angebote wie Übevideos oder telefonische Übehilfen sind ein kostenloser Service. „Wir sind eine der wenigen Musikschulen in ganz Deutschland, die Stunden-genau abrechnen, daher werden für alle durch die Schulschließung ausgefallenen Unterrichte die Gebühren automatisch erstattet, sofern sie nicht Online gegeben oder nachgeholt werden können“ betont Musikschulleiter Michael Ressel die faire Lösung für die Kunden. „Wir freuen uns aber alle auf die Zeit, wenn wir uns wieder persönlich im Unterricht treffen können, denn im gemeinsamen Musizieren vor Ort liegt die Stärke der Musikschularbeit.“

 

05.06.2020: Krümelmusik – Musik von Kindern für Kinder

Am Freitag, 05.06.2020 um 15:30 Uhr in der Alten Kapelle der Thomas-Valentin Stadtbücherei

In diesem neuen Sommerkonzert der Conrad-Hansen-Musikschule präsentieren sich explizit die jüngeren Musikeleven im Alter von ca. 6-12 Jahren und zeigen ihr Können auf vielen verschiedenen Instrumenten und auch im Gesang. Die kurzweilige Gesamtlänge von ca. 45 Minuten ermöglicht es auch den jüngsten Zuhörern, einen Einblick in die Welt des Musizierens zu bekommen. Dafür bietet sich die wunderschöne alte Kapelle in der Stadtbücherei als einladender Konzertort an.

Leitung: Antje Stahl-Nünning
Eintritt frei!

14.05.2020: Vielseitig viersaitig – Konzert des Fachgebiets Streichinstrumente

Am Donnerstag, 14.05.2020 um 18:00 Uhr im Globe der Musikschule

Vielseitig viersaitig – Konzert des Fachgebiets Streichinstrumente

Die Schülerinnen und Schüler des Fachbereichs Streichinstrumente laden zum diesjährigen gemeinsamen Konzert ein. Ob solistisch, oder im Ensemble; ob Musik alter Meister, oder aus jüngster Zeit – die jungen Geiger, Bratschisten und Cellisten präsentieren ein abwechslungsreiches Programm im Globe der Conrad- Hansen- Musikschule. Zum Kennenlernen der großen Klangfarbenpalette der Streichinstrumente sind alle Interessierten sehr herzlich willkommen. Vielseitigkeit bzw. Vielsaitigkeit ist garantiert!

Leitung: Lydia Schlegel
Eintritt frei!

09.05.2020: Nordsnø-Ensemble

Am 9.5.20 veranstaltet die Musikschule gemeinsam mit dem Jazzclub ein Konzert des Nordsno Ensemble in der Jakobikirche, als Percussionist ist unser ehemaliger Schüler Lukas Schwegmann dabei.

 

JEKITS Programm startet zum neuen Schuljahr auch an der „Grundschule im Kleefeld“

Mit dem neuen Schuljahr startet an der Grundschule im Kleefeld das vom Land NRW geförderte musikalische Bildungsprogramm „JEKITS – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“. Die Grundschule hat sich an ihren beiden Standorten Dedinghausen und Hörste für den Schwerpunkt „Singen“ entschieden, sodass dort alle Kinder in Kooperation mit der städtischen Conrad-Hansen-Musikschule eine fundierte Stimmausbildung erhalten.

„Ich freue mich sehr, dass wir JEKITS nun an elf Lippstädter Grund- und Förderschulen mit insgesamt 14 Schulstandorten anbieten. Damit haben fast alle Lippstädter Grundschüler die Möglichkeit zu fachlich fundierten ersten musikalischen Erfahrungen und das unabhängig vom Einkommen der Eltern,“ erklärt Musikschulleiter Michael Ressel.

Hintergrund
Das Programm JEKITS ermöglicht jedem Kind im ersten Schuljahr eine musikalische Grundausbildung zu besuchen, um bei Interesse ab dem zweiten Schuljahr ein Instrument in der Grundschule im Gruppenunterricht zu erlernen und parallel dazu gemeinsam im Schulorchester zu spielen.

Foto:
Barbara Bartsch vom Leitungsteam der Conrad-Hansen-Musikschule (m.) überreicht Helga Schäfermeier, Schulleiterin der Grundschule im Kleefeld (r.) und der Konrektorin Ariane Hengstebeck (l.) die „JEKITS Singen Plakette“. Foto: Stadt Lippstadt (Copyright: Stadt Lippstadt)

14.02.2020: Tasten weiß und schwarz – Konzert mit Akkordeon, Keyboard und Klavier

Am Freitag, 14.02.2020 um 17:00 Uhr im Globe der Musikschule

Akkordeon, Keyboard und Klavier teilen sich die weißen und schwarzen Tasten als gemeinsames Merkmal ihres Instruments. Sie unterscheiden sich hinsichtlich ihres Klanges und ihrer Spielweise jedoch erheblich voneinander. In diesem Konzert präsentieren sich Schülerinnen und Schüler vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen mit diesen Instrumenten und spielen Literatur verschiedener Stilepochen.

Leitung: Andreas Hermeyer
Eintritt frei!