40-jähriges Dienstjubiläum und Verabschiedung

Hier kommt einiges zusammen: Bei der letzten Feierstunde für Dienstjubilare und Ruheständler im Jahr 2017 sah sich die Erste Beigeordnete und Kämmerin Karin Rodeheger insgesamt mehr als 375 Jahren Arbeitsleben gegenüber. Dabei war die Bandbreite der Geehrten wieder einmal groß und spiegelte die Vielfalt der Tätigkeiten in einer Verwaltung wider.
In einem eher „atypischen Verwaltungsbereich“, so die Erste Beigeordnete, ist Thomas Lakmann tätig. Seit 40 Jahren ist er bei der Stadt Lippstadt beschäftigt, seit dem Jahr 2000 bei der städtischen Musikschule. Auch Regina Frerich und Michael Tegethoff sind der Musikschule fest verbunden. Seit seiner Einstellung als Lehrer für Klavier und Tonsatz vor 40 Jahren hat Michael Tegethoff zahlreichen Kindern die Freude an Musik vermitteln können. Regina Frerich hat in den 40 Jahren ihrer Tätigkeit als Lehrerin für Blockflöte verschiedene Projekte und Programme wie zum Beispiel „JeKits“ begleitet. Ihre Freude am Beruf teilt sie mit Gudrun Marunga-Klenner, die ebenfalls seit 40 Jahren an der Musikschule tätig ist und die zahlreiche Kinder und Eltern aus der musikalischen Früherziehung und dem Blockflötenunterricht kennen.
Auch eine Verabschiedung gab es im Rahmen der Feier zu begehen. Dieter Hermes, seit 1984 Musiklehrer für Saxophon und Jazz an der Conrad-Hansen-Musikschule, wurde von Karin Rodeheger in den Ruhestand verabschiedet.

Für das Engagement, mit dem die Mitarbeiter in den unterschiedlichen Bereichen ihre Aufgaben wahrnehmen, sprach Karin Rodeheger allen Jubilaren und dem dieses Mal einzigen Ruheständler seinen Dank aus. Den Dankesworten schloss sich auch Marion Wicker vom Personalrat an.

Bild: 1. R., 2. v.l. Thomas Lakmann; 2.R. 3.v.l. Gudrun Marunga-Klenner; 2. R. 1.v.r. Regina Frerich; 3. R. 2.v.l. Michael Tegethoff;  3. R.1.v.r. Dieter Hermes